Alle bestanden!

Erfolgreicher erster Abschlussjahrgang der Realschule LebenLernen

Glückliche Gesichter auf allen Seiten: Der erste Abschlussjahrgang der Realschule LebenLernen hat seine Zeugnisse erhalten. Alle Schülerinnen und Schüler haben bestanden, zweidrittel sogar mit dem erweiterten Sekundarabschluss.
„Wir freuen uns, dass unser neues Konzept so gut angenommen wurde und wir mit großem Stolz jetzt diesen ersten Jahrgang entlassen können“, so Schulleiter Thomas Freise. Im August 2006 ist die Realschule in freier Trägerschaft der Oskar Kämmer Schule an den Start gegangen – zunächst in der Jasperallee, später wurde aufgrund wachsender Schülerzahlen in die Moselstraße umgezogen. Im Zentrum des Konzepts steht das schülerorientierte Lernen. Der Klassenlehrer ist nicht mehr nur Lehrer, sondern Coach – kein reiner „Wissensvermittler“, vielmehr Lernassistent der Schülerinnen und Schüler. Der herkömmliche Klassenraum ist kombiniert als funktioneller Lern- und Arbeitsraum sowie „Lernatelier“, in denen individuelle Ziele verwirklicht werden sollen.
„Ein wichtiger Aspekt war und ist für uns die berufliche Orientierung“, betont Freise. So plant die Schule neben dem obligatorischen Abschluss vor allem den beruflichen Anschluss oder den Anschluss an weiterführenden Schulen. „Auch hier setzen wir wieder auf die Planungen des Schülers. Die Vorbereitung beschränkt sich nicht auf ein einmaliges Beratungsgespräch, sondern ist eine ständige Aufgabe für Coach und Schüler.“ Die jetzigen Absolventen haben ihre berufliche Zukunft fest im Blick – alle sind an weiterführenden Schulen angemeldet.

no images were found