Tagesablauf

Umgebung und Ganztagesbetrieb:
In allen Hauptfächern sind angemessene pädagogische Lernmaterialien für selbst gesteuertes Lernen vorhanden. Das sind die Lernwochenpläne und die individuelle Zielvereinbarung, die unsere Fachlehrkräfte weiter vervollständigen und aktualisieren. Hinzu kommt die Entwicklung von Lernlandschaften, die für besondere Fähigkeiten zu jeder Zeit individuelle Vertiefungen zulassen.

  • Außengelände, Sportplätze und Schulgarten können aktiv genutzt werden
  • maximal 25 Schüler pro Klasse
  • Coaches Präsenzzeitmodell (40 Stunden)

Das Konzept der Ganztagsschule der Oskar Kämmer Schule sieht vor, dass die Schüler mindestens von 8.00 bis 15.30 Uhr in der Schule sind. In dieser gesamten Zeit ist eine pädagogische Betreuung über uns gewährleistet. Es ist vorgesehen, dass insbesondere der Sprachen-, der Medienbereich und der gestalterische Bereich sowie natürlich das Lernatelier mit der Betreuungszeit verzahnt sind. Ausreichend Pausen für das freie Spiel und die Bewegung sind gewährleistet.

  • Ab 7.30 bis 8.00 Uhr haben die Schüler eine offene Eingangsphase, die ihnen und ihren Eltern den Freiraum bietet, nach den individuellen Gegebenheiten in die Schule zu kommen. In der Schule beschäftigen sich die Schüler mit ihrem Wochenplan im Lernatelier/Klassenraum.
  • Von 8.00 bis 8.10 Uhr folgt ein Forum, verpflichtend für alle.
  • Ab 8.10 Uhr beginnt die Input-Phase in den Klassenräumen oder Lernateliers.
  • Von 9.30 bis 09:50 Uhr ist eine Frühstückspause vorgesehen, die den Kindern auch die Zeit lässt zum spielen.
  • Von 09:50 bis 12.25 Uhr ist Unterricht bzw. Weiterarbeit im Lernatelier vorgesehen.
  • Von 12.25 bis 13.25 Uhr erleben alle Schüler zusammen eine Mittagspause mit Essen, ihren Ämtern (Reinigen) und/oder Ruhen.
  • Danach folgen im Wechsel der Fachunterricht oder die Arbeit im Lernatelier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.