Popular Tags:

Projektwoche und Verabschiedung in die Ferien

23. Juni 2017 at 13:15

Von wem wird eine Schule maßgeblich gestaltet? Die vielleicht unerwartete Antwort lautet: Von den Schülern!

Als Lehrer schaffen wir die Rahmenbedingungen des täglichen Schulbetriebes, achten auf die Einhaltung der notwendigen Regeln und geben durch unterrichtliche und außerunterrichtliche Schwerpunktsetzungen Anstöße zum Nachdenken. Welches Grundklima in der Schule aber tatsächlich vorherrscht und welchen Umgang die Schüler miteinander pflegen, bestimmen sie zum Großteil selbst. In diesem Schljahr mussten viele von euch zusammenwachsen, haben sich aus den Augen verloren, sich wiedergefunden, mussten sich behaupten, sich zurücknehmen und gemeinsame Wege finden. Oft ist dies gut gelungen, doch gelegentlich fehlte es noch an dem notwendigen „Handwerkszeug“, das ihr nicht nur im laufenden Schuljahr erhalten habt, sondern auch in unserer Projektwoche!

In dieser Woche vom 19.06. bis 22.06 beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule lebensnah und ganz bewusst mit der Fragestellung nach einem fairen Miteinander und guten Umgangsformen.

Dazu gehört ein sensibler Umgang mit dem Mitschüler und ein Blick für Probleme und die Vermittlung von Kompetenzen für den Umgang mit Konfliktsituationen, sowie das Ausprobieren von Bewältigungsstrategien.

Ihren Teamgeist mussten die Schüler unter anderem beim gemeinsamen Turmbau unter Beweis stellen.

Daneben befassten sie sich in einem Projektteil mit der Frage nach dem Umgang mit anderen Kulturen und Religionen. Gerade hier kommt es wegen eines fatalen Halbwissens oft zu Konfikten. Ein Gastdozent beleuchtete so manche Unterschiede der Kulturen und räumte dabei mit einigen Vorurteilen auf. Das hat die Schüler sehr begeistert.

Und wie isst man woanders? Seit dem gemeinsamen Kochen ist auch das jetzt klarer. Beinahe alle haben die lebendige Beschäftigung mit dem Thema als sehr spannend empfunden und können sich eine Fortsetzung im kommenden Schuljahr gut vorstellen.

Bleibt noch zu beantworten, warum es weltweit immer noch so viel Gewalt gibt, die ihren Anfang oft schon im Schulalltag beginnt.
Die Kinder erarbeiteten sich zunächst eigenständig eine Definition von Gewalt und befassten sich mit ihren verschiedenen Ausprägungen.

Ihr Durchsetzungsvermögen und Problemlösungsstrategien konnten sie anschließend in vielen praktischen Übungen trainieren. Dabei zeigte sich, dass es nicht immer leicht ist, den anderen richtig einzuschätzen und die richtigen Worte zu finden. Die Kinder wurden in Situationen versetzt, in denen es häufig zu gewalttätigen „Lösungen“ kommt. Klar, eine gewaltfreie Lösung ist besser. – Wie schwer das manchmal aber sein kann, haben wir in dieser Woche erfahren. Auch Erwachsenen fällt dies nicht immer leicht, aber jeder sollte es anpacken!

Für das kommende Schuljahr wünschen wir, eure Lehrer, uns daher vor allem dies: Lasst uns nicht vergessen, warum wir an einer Schule wie dieser lernen und lehren wollen! Wir möchten gemeinsam mit euch die Idee des Leben-Lernens verwirklichen, Türme bauen und Schule so gestalten, wie wir sie uns wünschen.

Was für eine Vision habt ihr? Ihr gestaltet unsere Schule entscheidend mit!

Doch nicht mit diesem Gedanken allein wollen wir euch in die Ferien verabschieden, sondern vielmehr noch mit dem Wunsch, dass ihr alle eine Zeit der Erholung findet, Orte und Menschen, die euch begeistern und, dass ihr viele spannende Erfahrungen macht.

Genießt die Zeit und kommt wohlbehalten zurück!

Klassenfahrten ins Grüne

21. Juni 2017 at 13:31

Auch in diesem Schuljahr konnten sich alle Klassen in der Woche vom 12.06.-17.06. auf Klassenfahrt begeben.
Angesteuert wurden die Jugendherbergen in Haldensleben und Braunlage. Die Betreuer sorgten für ein actionreiches Outdoor-Programm. Beim Geocaching, Schlauchbootfahren oder Kistenklettern wuchsen unsere Teams noch besser zusammen.
Tolles Wetter begleitete uns auf allen Unternehmungen. Die Zeit verging dabei wie im Flug und die meisten wären gern viel länger geblieben.

Spiel, Satz und… und… – Überraschungssieger auf dem Sportfest

11. Juni 2017 at 23:31

Am 01.06., zum Kindertag, mussten unsere Kinder ausnahmsweise mal nicht die Schulbank drücken. Sie avancierten zu Langstreckenläufern, Armbrustschützen, Weitspringern, Schubkarrenfahrern, Hufeisenschmeißern, Sprintern, Stelzenläufern… Die Liste könnte fortgeführt werden, doch es soll genügen zu wissen, dass alle sehr viel Spaß hatten und sich in der unnachlässigen Sonnenglut wacker geschlagen haben. Schüler wie Lehrer hatten den bislang wärmsten Tag des Jahres offensichtlich etwas unterschätzt, denn viele gingen mit einem gehörigen Sonnenbrand nach Hause.

Es gab viele glückliche Sieger, die sich unerschrocken dem Wettkampf stellten und ihren Kontrahenten zeigten, wo`s lang geht.

Beim Schubkarrenrennen setzte sich die 7. Klasse zunächst mit großem Abstand an die Spitze. Im letzten Drittel geschah jedoch das Unerwartete: Der Messbecher am Ende des Parcours, dessen Füllstand mittels mit Wasser gefülltem Kunststoffteller stetig nach oben klettern sollte, kippte den Wettkämpfern im letzten Drittel um und der Inhalt war verloren. Die 5. Klasse konnte sich so an die Spitze setzen und den Sieg holen. Bei den größeren sah man inzwischen entsetzte Gesichter. Von Resignation jedoch keine Spur! Gekäpmft wurde bis zum Ende.

Auf diesem Sportfest war für jeden etwas dabei und manch einer (und eine) zeigte ungeahnte Talente und Willensstärke.

So sehen Kämpfer und Sieger aus:

 

Sponsorenlauf

18. Mai 2017 at 22:01

Neues vom Schulhof: Chillecke nimmt Gestalt an

16. Mai 2017 at 12:22

Gestern wurde unser Schulhof um eine Sitzgruppe bereichert. Gestiftet von Familie Buchelt und aufgebaut und lasiert von Herrn Richter, dient sie nun offenbar als neuer Versammlungsort für einen „Männer-Stammtisch“. Haltet euch ran, Mädels! Hier darf jeder Platz nehmen!

Die Umgestaltung des Schulhofes ist längst nicht abgeschlossen. Auch künftig lassen wir Sie hier an allen Neuerungen teilhaben. 

Vielen Dank an alle Eltern, die bei der Gestaltung der Schule so tatkräftig mitwirken!

Grüner Schulhof: Unser erster eigener Baum steht!

27. April 2017 at 21:59

Die Umgestaltung unseres Schulhofes hat heute, am 27.04.2017, mit der feierlichen Setzung des ersten Baumes begonnen. Es handelt sich um einen etwa 1,5 Meter hohen Apfelbaum, der noch namenlos unser Außengelände verschönert. Er ist schon gespannt auf die Gesellschaft, die er bald bekommen wird. Gepflegt wird der kleine Prachtkerl von der 6. Klasse, welche die Patenschaft übernommen hat. Sitzmöbel und weitere Grünpflanzen werden unseren Schulhof bald hängend oder stehend zu einer grünen Erholungsoase gedeihen lassen. Schon heute fühlten sich die Schüler nach Einschätzung der betreuenden Lehrkräfte wohler. Zumindest waren sie merklich ruhiger als sonst. Zufällige Eintagsfliege oder schon eine erste Veränderung der Gemüter? Die Zeit wird es zeigen. Wir danken Herrn Stürmer ganz herzlich für das großzügige Sponsoring. Durch seine Hilfe konnte heute der erste Schritt getan werden. Wir freuen uns riesig!

Drogenprävention an der Sekundarschule

18. April 2017 at 21:36

Am 18.04. besuchte Herr Leubner von der Suchtberatungsstelle unsere Schule und klärte die siebte Klasse im Umgang mit Rauschmitteln auf. Im Gepäck hatte er nicht nur nützliches Wissen rund um die Auswirkungen von wahrnehmungsverändernden Substanzen, sondern auch seine „Rauschbrillen“. Diese imitieren verschiedene Auswirkungen von leichtem bis exzessivem Alkoholgenuss. Zwar sorgte der Parcours, der mit den Brillen zu bewältigen war bei den Schülern für einige Erheiterung, allerdings setzte bei vielen auch der gewünschte Prozess des Nachdenkens ein. Aufklärung und das Ermöglichen kontrollierter Erfahrungen sind nicht nur Aufgabe des Elternhauses, sondern auch die der Schule. Nach all den interessanten Berichten freut sich die nächste Klasse schon auf die Veranstaltung, welche es im kommenden Schuljahr sicher auch wieder geben wird.

Wir wünschen allen erholsame Ferien und ein gutes Auge bei der Suche nach Ostereiern!

7. April 2017 at 12:36

(Ole Hahne, 7. Klasse)

(Justin Schulze, 7. Klasse)

Osterbasar in der Schule

7. April 2017 at 12:11

Am letzten Schultag vor den Osterferien gab es anlässlich des bevorstehenden Osterfestes ein besonderes Highlight in unserer Schule. Auf unserem Osterbasar konnten sich die Kinder kreativ, sportlich und geistig betätigen. Osterrätsel, Basteln von Osterkörbchen, Eierlauf, Eierrallye und ein Torten- und Osterartikelbasar sind nur einige der vielfältigen Angebote des Tages gewesen. Die Schüler hatten viel Spaß in ihren Klassengemeinschaften und konnten sich fern von den üblichen Unterrichtsstunden schon einmal auf die Ferien einstimmen.

 

BRAFO – Erste Schritte ins Berufsleben

7. April 2017 at 11:04

Vergangene Woche besuchte die 7. Klasse von Montag bis Donnerstag die Firma Teutloff und führte die Projektwoche BRAFO zum Thema Berufsfindung durch. Wenige Wochen zuvor war die Klasse schon einmal dort um zu entscheiden, aus welcher Lebenswelt sie einen Beruf wählen wollen. In den sogenannten „Lebenswelten“ sind Bereiche gebündelt, denen die verschiedenen Berufe angehören, z.B. ‚Technik‘, ‚Mitmenschen‘ oder ‚Kultur‘. In den Lebenswelten kann man diverse Aktivitäten ausprobieren, wie z.B. ‚Sichern und Schützen‘ oder ‚Messen und Prüfen‘.

Am Montagmorgen wurden alle, wie auch in den darauf folgenden Tagen, in Gruppen aufgeteilt. Bei der Lebenswelt ‚Verpacken und Kassieren‘ ging es darum, mal zu sehen, wie es ist, wenn man in einem Supermarkt arbeitet. Besonders gut gefallen hat vielen das Drucken mit dem 3D-Drucker, weil man nicht nur Einkaufschips und Echsen selbst entwerfen konnte, sondern auch, weil man sich von Brust bis zum Kopf selbst ausdrucken lassen konnte. Aber auch für soziale Berufe, wie die Altenpflege, haben sich viele interessiert. Dabei durften wir ausprobieren wie es ist, in einem Rollstuhl fahren zu müssen. Die Woche war für die meisten sehr interessant und abwechslungsreich. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Teil des Projekts.